30.11.2018 VC Allbau Essen - Dritte Liga West

Volleyballleckerbissen zum Jahresabschluss.

Am kommenden Sonntag empfangen die Essener Volleyballerinnen um 16:00 Uhr den ungeschlagenen Ligaprimus USC Münster 2 in der Sporthalle Bergeborbeck. Für den VC Allbau ist es bereits das letzte Spiel des Jahres und das hat es in sich: Drei, vier, fünf ehemalige Erstligaspielerinnen in den Reihen des USC Münster 2 stellen sich in Essen vor.

So ärgerlich und unnötig die Auswärtsniederlage in Bonn am vergangenen Wochenende auch war, sie soll die Vorfreude auf den Jahresabschluss nicht mindern. Trainer Marcel Werzinger uns seine Mannschaft sehen den Jahresabschluss aus zwei unterschiedlichen Perspektiven.

Für den Verein ist es der Jahresabschluss 2018. Diesen Jahresabschluss möchte der VC Allbau Essen mit einer gelungenen Veranstaltung in der Sporthalle Bergeborbeck feiern. Stauder, Currywurst, Glühwein und Waffeln dürfen dabei am 1. Advent im Ruhrpott nicht fehlen. Die Verantwortlichen hoffen auf viele Zuschauer in der Sporthalle Bergeborbeck. Hierfür hat der Verein umliegende Vereine und Gruppen eingeladen. Ein Heimspiel gegen eine mit mehreren ehemaligen Bundesligaspielerinnen besetzte Mannschaft ist mit Sicherheit einen Besuch wert. Interessierte Mannschaften und Gruppen können sich bis Freitag per E-Mail an info@vcessenborbeck.de oder per Nachricht an facebook.com/vcallbauessen melden. Die Freikarten werden dann an der Tageskasse hinterlegt.
 
Für den VC Allbau Essen endet am Sonntag das sportliche Jahr 2018. Für den Ruhrpott endet im Dezember eine Ära. Anlass ist das Ende der Steinkohleförderung. Die Kohle hat unser Ruhrgebiet über Jahrhunderte zu dem gemacht, was es heute ist. Unsere Heimat! Die Essener Volleyballerinnen schließen sich den vielen verschiedenen Abschiedsgrüßen an und würdigen den Bergbau, der unsere Region so entscheidend geprägt hat.
 
Aus sportlicher Sicht ist es das Spiel Tabellenerster gegen Tabellendritter. Bislang zieht der USC Münster 2 an der Tabellenspitze ungeschlagen einsame Kreise. Lediglich gegen BSV Ostbevern und SCU Emlichheim 2 ließ der Ligaprimus einen Punkt liegen, konnte aber im Tie-Break gewinnen. Der Grund für diese Dominanz sind die vielen ehemaligen Erst- und Zweitligaspielerinnen im Kader der Münsteraner. Für den VC Allbau Essen kein Grund sich zu verstecken. Es bedarf am Sonntag einer außerordentlichen Sahneleistung, möchte man dem Spitzenreiter ein Bein stellen. Im letzten Spiel des Jahres erwartet Trainer Marcel Werzinger, dass seine Mannschaft nochmal alles mobilisiert.
 
Ein Volleyballleckerbissen für den ganzen Ruhrpott. Ein Besuch in der Sporthalle Bergeborbeck lohnt sich also gleich doppelt und dreifach. Der Zuschauer Eingang öffnet um 15:15 Uhr und Spielbeginn ist um 16:00 Uhr.