25.11.2019 VC Allbau Essen - 2. Volleyball Bundesliga Nord

Ein Punkt aus dem Doppelspieltag.

Der VC Allbau Essen musste sich sowohl am Samstag, als auch am Sonntag geschlagen geben. Ein Auf und Ab für die Zuschauer in Bergeborbeck. Es fehlt weiterhin das letzte Quäntchen.

VC Allbau Essen - VC Olympia Berlin 2:3 (23:25, 25:20, 22:25, 25:22, 5:15) 
VC Allbau Essen - BBSC Berlin 1:3 (25:18, 19:25, 23:25, 18:25) 


Nach der Auswärtsniederlage in Ostbevern ist es den Essener Volleyballerinnen beim Doppelheimspieltag nicht gelungen auf die Siegerspur zurückzukehren. Die Mannschaft von Trainer Marcel Werzinger unterlag am Samstag dem VC Olympia Berlin mit 2:3 und am Sonntag dem BBSC Berlin mit 1:3. 

Die Zuschauer in Bergeborbeck sahen zwei spannende Spiele, in denen es der VC Allbau Essen verpasste, sich für die streckenweise tolle Leistung zu belohnen. Es fehlte am Satzende häufig wieder das letzte Quäntchen Konstanz und Durchsetzungsvermögen. 

Für die #pottperlen spielten: Anne Paß, Natalie Wolter, Lisa Schreiner, Ronja Brüggemann, Luzie Wiedeking, Isabelle Zwingmann, Idil Aydeniz, Lena Verheyen, Sandra Ferger, Lynn Lewandowsky, Carlotta Strube, Gianna Castiglione und Lea Adolph. Während die silberne MVP Auszeichnung am Samstag an Libera Gianna Castiglione ging, wurde am Sonntag Kapitän Lena Verheyen ausgezeichnet.

Weiter geht es für den VC Allbau Essen am kommenden Samstag um 20:00 Uhr mit dem Auswärtsspiel in Emlichheim. Bis dahin heißt es für die Essener Volleyballerinnen im Training fleißig weiter arbeiten, damit am Wochenende die nächsten Punkte folgen.