21.03.2019 VC Allbau Essen - Dritte Liga West

Finaler Schlagabtausch im letzten Heimspiel.

Wenn der VC Allbau Essen am Sonntag um 16:00 Uhr den SSF Fortuna Bonn in der Sporthalle Bergeborbeck empfängt, könnte es zum finalen Schlagabtausch um den dritten Tabellenplatz kommen. Gewinnen die Essener Volleyballerinnen 3:0 oder 3:1 ist ihnen dieser Platz sicher.

Sonntag, 24.03.2019 - 16:00 Uhr, Sporthalle Bergeborbeck: 
VC Allbau Essen - SSF Fortuna Bonn


Die Marschroute für das letzte Heimspiel ist beim Tabellendritten VC Allbau Essen klar formuliert: Ein 3er gegen den Tabellenvierten SSF Fortuna Bonn soll den dritten Platz untermauern.

Am Sonntag möchten die Essener Volleyballerinnen ihre Heimstärke weiter ausbauen. Bislang haben die #pottperlen acht der elf Heimspiele in Bergeborbeck für sich entschieden. Sonntag soll der neunte Heimsieg dazu kommen. Die Gäste aus Bonn konnten hingegen nur drei ihrer zehn Auswärtsspiele gewinnen.

Gewinnen die Essener Volleyballerinnen 3:0 oder 3:1 ist ihnen der dritte Tabellenplatz sicher. Am Ende der Saison könnten sage und schreibe vier Mannschaften 41 Punkte gesammelt haben. Wirft man einen Blick auf das Restprogramm, ist das bei drei Mannschaften sogar realistisch. Nach den Punkten ist die Anzahl der gewonnenen Spiele das nächste entscheidende Parameter. Gewinnt der VC Allbau Essen gegen Bonn stünden fünfzehn Siege zu Buche, während alle anderen Mannschaften noch auf maximal vierzehn Siege kommen können. Es geht für die Essener Volleyballerinnen am Sonntag also um die entscheidenden drei Punkte in der Dritten Liga West!

Anlässlich des 40-jähirgen Jubiläums des VC Essen-Borbeck wurden über den Essener Sportbund alle Essener Vereine eingeladen. Interessierte Vereine oder Gruppen können sich noch bis zum 23.03.2019 per E-Mail an info@vcessenborbeck.de oder per Nachricht an www.facebook.com/vcallbauessen formlos mit der Angabe eines Ansprechpartners und der ungefähren Personenanzahl melden.

Unter den Zuschauern wird außerdem die Klasse 6a des Don-Bosco-Gymnasiums samt Eltern und Geschwistern sein. Die Klasse löst mit dem Besuch in der Sporthalle Bergeborbeck ihren Siegerpreis vom "Spiel ohne Grenzen" ein.

Maskottchen Albert freut sich über alle, die das letzte Heimspiel der Saison 2018-2019 zu einer tollen Veranstaltung machen und die #pottperlen lautstark unterstützen. Der Zuschauer Eingang der Sporthalle Bergeborbeck öffnet um 15:00 Uhr, ehe es für die Mannschaft von Trainer Marcel Werzinger um 16:00 Uhr zum letzten Mal in dieser Spielzeit vor heimischem Publikum ernst wird. Für das leibliche Wohl sorgen Kaltgetränke der Privatbrauerei Stauder und, wie sollte es im Ruhrpott anders sein, natürlich eine leckere Currywurst.

Die übrigen Mannschaften des VC Essen-Borbeck werden das letzte Heimspiel des VC Allbau Essen nutzen, um sich bei ihren Trainern für die geleistete Arbeit zu bedanken. Es gibt also bereits im Vorfeld des Spiels einiges zu sehen am Sonntag.